Konferenz am 6. Juli 2018 in Wildpoldsried
LEADER in Bayern – Motor der Regionalentwicklung

Radfahrer fahren über langgezogene Brücke

Bereits seit dem Jahr 2002 betreibt das Allgäu mit Hilfe des EU-Förderprogramms LEADER professionelle Regionalentwicklung. Grund genug, für die aktuelle Förderperiode 2014 bis 2020 im Rahmen einer eigenen Konferenz eine (Zwischen)-Bilanz zu ziehen: Was bringt LEADER für den ländlichen Raum? Welche Effekte sind festzustellen?

Einen Blick wollen wir auch auf die neue Förderperiode nach 2020 richten. Rednerin dafür ist Staatsministerin Michaela Kaniber.
Zudem sollen sich Akteure der Regionalentwicklung austauschen können. Eingeladen sind daher Interessenten aus ganz Bayern und darüber hinaus.
Zusammen mit den Vorständen und Geschäftsführungen der Lokalen Aktionsgruppen (LAG) Oberallgäu, Ostallgäu, Unterallgäu, Westallgäu-Bayerischer Bodensee, Auerbergland-Pfaffenwinkel, Zugspitz Region und Ammersee freuen wir uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort

Kultiviert (Dorfsaal)
Marktoberdorfer Straße 3
87499 Wildpoldsried/Allgäu

Programm am Vormittag

  • 9:00 Willlkommenskaffee
  • 9:30 Konferenzbeginn
    • Begrüßung: Dr. Alois Kling, Behördenleiter AELF Kempten
    • Moderation: Ethelbert Babl, LEADER-Kordinator AELF Kempten

Rede

LEADER in Bayern: Bilanz und Ausblick

  • Michaela Kaniber, Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Talkrunde mit LAG-Vertretern

Regionalentwicklung aus Sicht der LAG

  • Landrätin Maria Rita Zinnecker, Vorsitzende LAG bergaufland Ostallgäu
  • Landrat Hans-Joachim Weirather, Vorsitzender LAG Kneippland Unterallgäu
  • Bürgermeister Markus Eugler, Gemeinde Grünenbach, Vorstand LAG Regionalentwicklung Westallgäu - Bayerischer Bodensee
  • Bürgermeister Christof Endreß, Gemeinde Blaichach, Vorstand LAG Regionalentwicklung Oberallgäu
  • Bürgermeister Werner Grünbauer, Gemeinde Pähl, Vorsitzender LAG Ammersee
  • Susanne Lengger, Geschäftsführerin Tourismusverband Pfaffenwinkel, LAG Auerbergland-Pfaffenwinkel
  • Martin Kriner, Geschäftsführer LAG Zugspitz Region

Vorträge

LEADER-Prinzip "Zusammenarbeit"

  • Was steckt hinter dem Erfolg der Region Allgäu?
    • Landrat Anton Klotz, Aufsichtsratsvorsitzender der Allgäu GmbH und Klaus Fischer, Geschäftsführer Allgäu GmbH

LEADER-Prinzip "Bürgerbeteiligung"

  • Was bringt LEADER für meine Gemeinde?
    • Bürgermeister der Gemeinde Hohenpeißenberg Thomas Dorsch

LEADER-Prinzip "Nachhaltigkeit"

  • Wie stärken wir unsere Dorfkerne und sparen dabei Fläche?
    • Prof. Dr. Dr. Lothar Zettler, LARS-Consult GmbH

Mittagsimbiss

Programm am Nachmittag (Busexkursionen)

Exkursion 1

LAG Regionalentwicklung Oberallgäu (Rückkehr Wildpoldsried: 17.00 Uhr)

  • Aus Molke Energie gewinnen / Modellhafte Molkeverwertung der Sennerei Gunzesried
  • Die Alpwirtschaft kennen lernen / Regionale Produkte beim Allgäuer Alpgenuss und Themenweg Alpvielfalt
  • Dem Handwerk auf die Sprünge helfen / Backtradition der Allgäuer Bäcker

Exkursion 2

LAG Kneippland Unterallgäu (Rückkehr Wildpoldsried: 16.30 Uhr)

  • Naturerlebnis mit Biene, Hummel und Co / Bad Grönenbach blüht auf
  • Ökonomie und Ökologie vereint, Natur und Technik an der Iller / Bayerische Elektrizitätswerke

Exkursion 3

LAG bergaufland Ostallgäu (Rückkehr Wildpoldsried: 17.00 Uhr)

  • Kunst trifft Land / Verpackerei Gö – Kunstraum in Görisried
  • Eine Gemeinde geht ihren eigenen Weg / Honigdorf Seeg

Exkursion 4

LAG Regionalentwicklung Westallgäu – Bayerischer Bodensee (Rückkehr Wildpoldsried: 18.00 Uhr)

  • Inklusives Wohnen und Leben in einem Baudenkmal / Rainhaus Lindau
  • Historische Schätze im Glaskubus / Ehemals Reichsstädtische Bibliothek Lindau

Exkursion 5

LAG Auerbergland-Pfaffenwinkel (Rückkehr Wildpoldsried: 18.00 Uhr)

  • Von Menschen und Zeiten / Lernort Herzogsägmühle, Peiting
  • Handelsweg und Naturraum Lech / Mit dem historischen Handelsfloß auf Fahrt, Lido Schongau

Kosten

Die Teilnahme an der Konferenz inklusive Imbiss sowie die Busexkursionen sind kostenfrei, es bestehen Kapazitäten für bis zu 200 Personen.
Anmeldung
Bitte melden Sie sich verbindlich bis spätestens 22. Juni 2018 an.

Ansprechpartner

Ethelbert Babl
AELF Kempten (Allgäu)
Adenauerring 97
87439 Kempten (Allgäu)
Telefon: 0831 52147-700
Mobil: +49 174 3012944
Fax: +49 831 52147-444
E-Mail: Poststelle@aelf-ke.bayern.de